Mate Tee und Kaffee

Warum ich heute mehr Mate Tee als Kaffee trinke

Es gibt wohl kein beliebteres Getränk (zumindest in Europa 😉 ) um in den Tag zu starten, für den Kick am Vormittag, um die Müdigkeit nach der Mittagspause zu überwinden und einfach nur für zwischendurch. Die Rede ist natürlich von Kaffee. Ich liebe Kaffee und bin echter Junkie. Nicht unbedingt quantitativ, denn es soll ja Menschen geben, die 10 Tassen am Tag trinken. Eher qualitativ. Ich liebe guten Kaffee, egal ob mit Filter, French-Press, Siebträger oder als Cold-Brew zubereitet. Beste Kaffeebohnen von der lokalen Rösterei müssen natürlich sein. Aber, die Kaffee-Liebe hat auch seine Schattenseiten und für diese gibt es eine tolle Alternative: Mate Tee!

Liebst du Kaffee so wie ich?

Was gibt es besseres als einen Cappuccino aus starkem Espresso mit warmer, schaumiger Milch und einer Prise braunem Zucker. Dieser Duft und leckere Geschmack, stark, intensiv, mit einer herben Bitternote und einem Hauch von Schokoladen-Aroma im Abgang. Ich liebe es in den schönen Cafes in Münster zu sitzen und der Kaffee-Kultur zu frönen oder selbst im Büro oder zu Hause ganz rituell einen Espresso mit meiner Siebträger-Maschine zuzubereiten und dann zu genießen. Die ganze Liebelei hat aber auch einen oder eher viele Haken.

Nebenwirkungen der Kaffeeliebe

Ich habe dieses Problem seit Jahren. Es fängt schon morgens an. Starker Kaffee oder Espresso auf leeren Magen kurz nach dem Aufstehen – zwar liebe ich den Kick und bin dann auch voll da, spüre aber gleichzeitig unangenehme Nebenwirkungen. Im Laufe des Vormittags gehen diese meist so schnell weg, wie sie gekommen sind, doch besonders nach dem Espresso in der Mittagspause treten sie dann umso intensiver auf. Ich spüre dann ein leichtes grummeln im Magen, ein kribbeln in den Händen, mir wird heiß und ich spüre eine subtile Nervosität, die sich über mich legt. Kein schönes Gefühl! Ansonsten fühlen sich viele schlapp und antriebslos, das sogenannte „Kaffee-Tief“. Nun könnte man sagen, ja dann trink doch einfach weniger Kaffee oder mach die Mische nicht so stark. Doch so einfach ist es nicht, denn das Problem der Müdigkeit und Antriebslosigkeit besteht ja weiter.

Die Problemlösung heißt Mate Tee

Schon einige Zeit bevor ich mich mit der Gründung der Marke Maraña befasst hatte, stieß ich auf der Suche nach der Lösung für dieses Problem auf Mate Tee. Doch ich recherchierte nur oberflächlich und so verschwand Mate Tee als Kaffee-Alternative wieder aus meinem Kopf. Als ich dann Anfang 2018 auf den Artikel über das Thema in einem US-Magazin stieß und über das Potential laß, begann ich nochmal intensiver zu recherchieren und war sofort total beeindruckt.

Mate Tee und Kaffee im Vergleich

Eine durchschnittliche Tasse Mate Tee beinhaltet etwa 80mg Koffein, während Kaffee rund 120mg Koffein beinhaltet. Während Kaffee einen schnellen, aber eher kurz anhaltenden Kick verursacht, so trumpf Mate Tee mit einer langsam ansteigenden und lang anhaltenden Wirkung auf. Zusätzlich sorgen die weiteren Inhaltsstoffe neben Koffein, Theobromin und Theophyllin in Mate Tee für eine viel ausgeglichenere Wirkung als das Koffein im Kaffee. Kein Magengrummeln, keine Nervosität! Yay! Außerdem wirkt Mate Tee ganzheitlicher und ist gesund. Man fühlt sich energievoll, kann sich gut konzentrieren und fühlt sich insgesamt einfach gesund und wohl. Betrachtet man die Wirkung über den ganzen Tag, liegt die Alternative klar vor Kaffee. Wir haben das Thema in diesem Artikel detailliert beleuchtet.

Mate Tee ist nicht gleich Mate Tee

Das klingt doch schon mal super! Das Problem war, die verfügbaren Mate-Sorten am Markt überzeugten mich überhaupt nicht. Weder der Geruch, noch der Geschmack, noch die Wirkung. Stefan ging es ebenso. Wir fanden dann weiter heraus, dass die Inhaltsstoffe in den Mateblättern je intensiver wirken, je aktiver sie sind. Und aktiver sind sie, je frischer die Blätter sind. Es macht also aus Gründen der Wirkung (und auch aus anderen Gründen) wenig Sinn, die Blätter über Hitze und Rauch zu trocknen, wie es traditionell in Argentinien gemacht wird. Wir machten uns also auf die Suche nach frischem, luftgetrockneten, ungerösteten, ungeräuchertem Bio Mate Tee und wurden schließlich im Regenwald Brasiliens fündig. Der Mate Tee schmeckte nicht nur viel besser als die am Markt verfügbaren, sondern die Wirkung war auch viel intensiver und klarer.

Fazit

Um ehrlich zu sein, auf meinen Cappuccino am morgen kann und will ich meistens nicht verzichten. Ich liebe den Geschmack und der „Kick“ lässt mich mit Energie in den Tag starten. Doch seit ich unseren Maraña Bio Yerba Mate Tee im Haus habe, trinke ich über den ganzen Tag verteilt am liebsten Mate Tee. Als Getränk ist Mate Tee leicht und erfrischend und die Wirkung ist viel angenehmen als die von Kaffee. Ich fühle mich wach, voller Energie und Tatendrang und kann mich sehr gut auf wichtige Aufgaben fokussieren. Probier die beste Kaffee-Alternative doch auch mal aus!

Newsletter


 Monatliches Gewinnspiel

Geprüfte Qualität

DE-Öko-Kontrollstelle-006

Kostenfreier Versand

Kostenfreier Versand ab 29€

Einfache Rückgabe

30 Tage Geld-zurück-Garantie

100% sicher bestellen

Verschlüsselter Shop und sichere Bezahlung

Hey, warte doch mal kurz… 😊

Hast du Lust mehr über Yerba Mate zu erfahren und einen Blick hinter die Kulissen unseres Startups zu erhalten? Zusätzlich verlosen wir jeden Monat tolle Maraña Produkte unter allen Abonnenten. 🌿👍 Melde dich einfach für den Newsletter an und du nimmst automatisch an der Verlosung teil.